Er Immobilien

13.02.2020

Haus oder Wohnung gesucht? 5 Tipps zur Immobiliensuche

Glückwunsch! Wenn die Entscheidung gefallen ist, eine eigene Immobilie zu erwerben, dann haben Sie bereits den ersten Schritt zum Eigenheim gemacht. Auf die anfängliche Euphorie folgt nun vermutlich die Ernüchterung, denn mit dem Wunsch ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, sind Sie nicht alleine.

Je nachdem, in welcher Region Sie nach einer Immobilie suchen und wie hoch Ihr Budget ist kann es auch schnell zwischen einem und zwei Jahren dauern, bis Sie das passende Haus gefunden haben.

Trotzdem können Sie die Suche nach dem passenden Haus mit unseren Tipps beschleunigen.

1. Prioritäten setzen

Sicherlich haben Sie schon genaue Vorstellungen, wie Ihr Traumhaus aussehen soll. Vorab: Es ist auf jeden Fall ratsam, sich Gedanken zu machen, was Ihnen (und Ihrer Familie) wichtig ist. Dazu zählen die Größe, die Zimmeranzahl, weitere Nutzflächen wie ein Garten oder eine Garage.

Als weiterer entscheidender Faktor wirkt sich die gewünschte Lage auf Nachfrage und Preis aus. Gerade in Ballungsräumen und beliebten Szenevierteln ist der Immobilienmarkt angespannt und auf wenige freie Immobilien kommen unzählige Interessenten.

Darum sollten Sie sich über Ihre Prioritäten bewusstwerden, denn selten wird man die sogenannte „Eierlegende Wollmichsau“ finden. Machen Sie sich darum eine Liste der Eigenschaften, die für Sie ein KO-Kriterium darstellen. Ist der Immobilientyp entscheidend (Haus, Reihenhaus oder kommt auch eine Wohnung infrage), die Größe oder die Lage? Je nachdem, wo Sie Ihre Priorität setzen, müssen Sie (bei begrenztem Budget) in anderen Bereichen eventuell Abstriche machen.
Das muss überhaupt nichts Schlechtes sein, denn um die Suche nach einem passenden Haus oder einer Wohnung frustfrei zu gestalten, ist eine realistische Einschätzung der eigenen Möglichkeiten entsprechend der Marktlage hilfreich.

2. Flexibel bleiben

Bei der Immobiliensuche zahlt sich auch eine gewisse Flexibilität aus. Gerade zu Beginn der Haussuche sollten Sie daher ein wenig „links und rechts“ schauen. So bekommen Sie auch ein Gefühl für den Immobilienmarkt: Welche Häusertypen sind in der von Ihnen begehrten Lage frei? Wie ist da in der Regel die Bausubstanz (viele Altbauten, 50er Jahre Nachkriegsbau, Neubaugebiet)? Wie unterscheiden sich die Preise je nach Stadtteil?

In der Regel kann man sagen:

  • Je zentraler Sie wohnen möchten, desto höher ist der Quadratmeterpreis
  • In zentralen Stadtlagen gibt es mehr Altbestand. Stellen Sie sich hier also auf mehr Renovierungs- und Sanierungsbedarf ein
  • Szeneviertel sind heiß begehrt, hier sind die Immobilienpreise teilweise astronomisch hoch

Wenn Sie die gängigen Onlineforen durchsuchen, nehmen Sie also auch Stadtteile in die Suche mit auf, die im ersten Moment vielleicht Ihre zweite Wahl sind.

3. Suchen, Netzwerken & Weitersagen

Der erste Gang bei der Immobiliensuche geht natürlich ins Internet. Melden Sie sich bei mehreren Immobilienportalen an, denn nicht immer nutzen Makler alle Portale. Auch Ebay bzw. Ebay Kleinanzeigen sind nach wie vor Plattformen, auf denen sowohl Privatverkäufer als auch Makler Immobilien einstellen.

Stellen Sie Suchagenten mit Ihren Kriterien auf den Portalen ein, so dass Sie automatisch eine Nachricht erhalten, wenn eine passende Immobilie neu eingetragen wird. Gerade in beliebten Lagen muss man schnell sein, denn manche Objekte sind nur wenige Stunden online, weil sich so viele Interessenten melden.

Vergessen Sie auch lokale Stadtportale nicht. In Bremen finden Sie beispielsweise auf bremen.de im Marktplatz Immobilieninserate, oft auch von Privatverkäufern. Auch lokale Zeitungen inserieren weiterhin Immobilien, gerade ältere Verkäufer greifen noch zur Zeitungsannonce.

Viele Immobilien landen allerdings nie im Internet, sondern werden „unter der Hand“ vermittelt. Darum sollten Sie mit Ihrer Haussuche nicht hinterm Berg halten. Erzählen Sie Familie, Freunden, Kollegen und Nachbarn von Ihrer Suche.

4. Finanzrahmen klären

Bei der Suche der passenden Immobilie ist es ein wenig so, wie mit einem Brautkleid. Bevor Sie etwas anprobieren, sollte der maximale Finanzrahmen festgelegt sein. Sonst verlieben Sie sich eventuell in eine Immobilie, die Sie sich nicht leisten können- da ist Frust vorprogrammiert.

Ein guter Ausgangspunkt, um Ihren finanziellen Rahmen zu klären, ist eine Haushaltsrechnung. Was geben Sie momentan für die Miete aus? Wieviel wären Sie bereit an Miete zu zahlen? Wie hoch sind Ihre Ausgaben für Lebensmittel, Auto, Versicherungen? Welchen Lebensstil leben Sie (Urlaube, Essen gehen, Shopping)? Wie viel Geld sparen Sie im Monat? All das sollten Sie für sich ehrlich beantworten, um Ihre monatlichen Ausgaben realistisch einschätzen zu können.

Und dann ist da natürlich die Einnahmenseite. Wie hoch ist Ihr regelmäßiges Einkommen? Planen Sie eventuell eine Familie zu gründen (und fällt dadurch eventuell Einkommen durch Elternzeit/ Teilzeitarbeit weg)?

Wenn Sie zu einer Bank gehen, um sich bezüglich einer Immobilienfinanzierung beraten zu lassen, sollten Sie sich vorab also Gedanken gemacht haben, wie viel an Abtrag monatlich realistisch ist- und wo Ihre Schmerzgrenze liegt.

Natürlich macht Eigenkapital die Immobilienfinanzierung einfacher. Auch spielt Ihr Alter beim Immobilienerwerb eine Rolle- eine gute Faustregel ist, bis zum Renteneintritt mit dem Abbezahlen des Hauses durch zu sein.

Bedenken Sie bei der Planung des Finanzrahmens auch, dass zum reinen Immobilienpreis noch Kaufnebenkosten hinzukommen (Notar, Grunderwerbssteuer, Makler).

Eine gründliche Vorbereitung Ihrer Finanzen hilft Ihnen auch, bei einer passenden Immobilie schnell zuzuschlagen. Ein wichtiger Faktor angesichts des angespannten Immobilienmarktes.

5. Makler engagieren

Nicht nur für Immobilienverkäufer sind Makler aktiv- auch für Sie als Kaufinteressenten kann ein Makler tätig werden. Oft haben Makler Interessentenlisten, die zuerst über neue Immobilien informiert werden. So gelangen manche Immobilien, die von Maklern betreut werden, gar nicht erst ins Internet.

Melden Sie sich also bei Maklern, die in Ihrer Region tätig sind, als Interessent. Achten Sie darauf, dass Sie keinen Exklusivvertrag mit dem Makler eingehen, damit Sie mit mehreren Maklern zusammenarbeiten können.

Kein Sorge bei den Kosten: Eine Prämie wird erst bei unterzeichnetem Kaufvertrag fällig.

zum Kontaktformular

Kontakt

Überzeugen Sie sich selbst

Ihr Projekt ist so individuell wie Sie. Darum ist uns wichtig, Sie und Ihre Wünsche genau kennenzulernen. Wir freuen uns auf Sie.

Senden Sie uns gerne eine schriftliche Anfrage über das Formular oder rufen Sie uns direkt an:

+49 421 696753 30

zum Kontaktformular

Wir haben eine neue Anschrift

Sie finden uns ab sofort unter folgender Adresse:

ER Immobilien UG (haftungsbeschränkt)
Otto-Lilienthal-Straße 29
28199 Bremen